Mitmachen

teilnahme Kundgebung

Verhaltenskodex
  • Befolgt immer die Gesetze und Vorschriften! Befolgt die Anweisungen der Polizei, der Ordner und der Organisatoren.
  • Befolgt auf den Kundgebungsplätzen die Anweisungen der Polizei und der Ordner.
  • Sprecht Kollegen auf ihr Fehlverhalten an.
  • Ihr dürft keine Straßen oder Kreuzungen blockieren.
  • Lasst den Notdienst jederzeit passieren.
  • Vergewissert euch, dass sich eure Fahrzeuge in einem guten (verkehrssicheren) Zustand befinden.
  • Verlasst den Platz sauber.
  • Nehmt nicht an Diskussionen mit Aktivisten teil, lasst euch nicht durch provokatives Verhalten reizen.
  • Verweist die Medien so weit wie möglich an die sichtbaren und ernannten Personen (Pressesprecher) der Organisation.
  • Die Aktion muss friedlich und bürgerfreundlich sein.
  • Wenn die Situation außer Kontrolle gerät, werden die Veranstaltungen abgebrochen!!! Wenn wir ein Auge aufeinander haben, ist das sicherlich nicht notwendig.
Tipps
  • Nehmt Regenkleidung und warme Kleidung mit
  • Nehmt für unterwegs Essen und Getränke mit
  • Schaltet eure Warnblinker und Rundumleuchten während der gesamten Fahrt ein
  • Es wird eine lange Reise für die Fahrer sein. Stellt sicher, dass ihr fit seid
  • Tauscht mindestens die Telefonnummer des ersten und letzten Traktors des Konvois aus.
Anreise mit dem Traktor / Schlepper (Vorgaben der Behörden)
  • Keine Anbaugeräte am Frontlader, Schilder sind selbstverständlich erlaubt. Die freie Sicht beachten!
  • Keine Anbaugeräte oder Anhänger am Schlepper! Güllefässer oder Miststreuer werden von der Polizei sofort aus dem Verkehr gezogen.
  • Keine Tiere! Kühe, Hühner, Schweine, Pferde usw. bleiben im Stall oder auf der Wiese. Genauso keine Hunde und Katzen. Es ist eine Auflage zum Versammlungsrecht. Bei einer Paniksituation besteht durch Leinen eine deutlich höhere Verletzungsgefahr. Das Gleiche gilt, wenn Hunde untereinander anfangen zu spielen oder streiten und dadurch auf solchen Großveranstaltungen Unruhe und Ärger aufkommt.
  • Die Demos finden meist auf Marktplätzen statt, dort überreichen wir den Verbrauchern Obst und Gemüse und einen Flyer, indem wir unser Anliegen erklären. Die meisten Verbraucher wissen leider nichts über die Hintergründe unserer Situation. Obst und Gemüse werden uns von örtlichen Betrieben gespendet! Dafür herzlichen Dank!
  • Angefahren werden können die Demonstrationen über alle öffentlichen Straßen – KEINE Autobahn!!!! Es sei denn, Eure regionalen OrgaTeams haben eine Sondergenehmigung erwirkt. Bitte informiert Euch dort. Es gelten die normalen Straßenverkehrsregeln wie immer und für jedermann. Es gibt für uns keine Sonderregeln!!!
Abholung vor Ort/Sammelpunkte
  • In der Regel werden in den Regionen Sammelstellen eingerichtet. Informiert Euch bei den Orgateams oder in den WhatsApp Gruppen wo der für Euch nächstgelegene Sammelpunkt ist.
  • Falls es bei Euch keinen Sammelpunkt geben sollte, sprecht mit Nachbarn und Freunden aus der näheren Umgebung und organisiert Euch selbst.
  • Befolgt immer die Anweisungen der Koordinatoren/Administratoren.
  • Versucht, jemanden pro Gruppe mitzubringen, der Erste Hilfe leisten kann.
Zusammen reisen
  • Ihr wollt zusammen reisen? Dann seht nach, ob es in eurer Nähe eine Regionalgruppe auf WhatsApp gibt, die einen Treffpunkt organisiert hat.